Projekt Ostfildern / Parksiedlung

tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_1.jpg

Oesterle – Orgel von 1987 nicht „Christo“ sondern A. Schmutz Orgelbau war hier am Werk

 

Den „Grund“ für diese Generalüberholung hatte sich hier buchstäblich das Wasser gesucht – nämlich durch die Orgel. Im Winter 2010 / 2011 war Schmelzwasser durch das Flachdach der Kirche eingedrungen und mittig durch die Hauptorgel hindurchgelaufen. In Folge dessen waren Pfeifenstöcke aufgequollen, Schleifendichtungen verklebt, Tonventile (Dichtungen) beschädigt... Spielbar war das Instrument nur noch im Rückpositiv.

Neben dem Wasserschaden lag jedoch schon technisch noch einiges mehr im Argen. Der Unterbau war nicht tragfähig genug für das Obergehäuse. Über die Jahre hatte sich sowohl die Windlade verzogen, sowie das Obergehäuse deutlich sichtbar gesenkt. Eine unpräzise Registermechanik im RP kam neben der holprigen lauten Traktur noch hinzu, außerdem diverse weitere Mängel. Um hier auf Jahrzehnte hinaus wieder schon allein technisch ein zuverlässig und sicher funktionierendes Instrument zu erhalten, war eine beachtliche Litanei von Arbeiten zur Ausführung notwendig.

Klanglich bestachen einzelnen Stimmen mit dominanter Schärfe. Zur Abrundung wurde neben der Nachintonation die Mixtur mit einem Vorabzug versehen. Dies schafft bei unveränderter Pfeifenanzahl zusätzliche Registrierungsmöglichkeiten.

I 1. Prinzipal 8'
  2. Rohrflöte 4'
  3. Oktave 4'
  4. Spitzflöte 4'
  5. Quinte 2 2/3'
  6. Feldflöte 2'
  7. Mixtur 4 f. Vorabzug 2'
  8. Trompete 8'
     
II 9. Gedeckt 8'
  10. Salizional 8'
  11. Flöte 4'
  12. Nasat 2 2/3'
  13. Terz 1 3/5'
  14. Prinzipal 2'
  15. Sifflöte 1'
  16. Krummhorn 8'
     
Ped 17. Subbass 16'
  18. Oktabass 8' (Transm.)
  19. Gemsbass 8'
  20. Oktave 4' (Transm.)
  21. Flötbass 4'
  22. Trompete 8' (Transm.)
     
  Tremulant, Normalkoppeln  

 

tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_2.jpg tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_3.jpg

Blick auf Hauptwerkslade vor und nach der Reparatur

 tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_4.jpg

eine Stahlrahmenkonstruktion trägt nun das gesamte Obergehäuse

 

tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_5.jpg tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_6.jpg

durch ihr Eigengewicht deformierte Prinzipalpfeifen
mittels Stützmanschetten erfolgte die Reparatur

tl_files/bilder/Projekte_2011/2011_Ostfildern_7.jpg

das RP erhielt zur besseren Wahrnehmung
 am Spielschrank Schwelleröffnungen

Im August 2011 wurde feierlich die Wiedereinweihung begangen.